Patrizia Tamborrini sagt NEIN zur extremen Initiative

Patrizia Tamborrini

Patrizia Tamborrini

Im internationalen Vergleich verf├╝gt die Schweiz ├╝ber eines der strengsten Tierschutzgesetze. Mit der Annahme der Initiative w├╝rden die Tierversuche nicht gestoppt werden, sondern ins Ausland verlagert. Und je nach Land, w├Ąren die Rahmenbedingen f├╝r Tierversuche schlechter. Zus├Ątzlich w├Ąren die Folgen f├╝r die medizinische Versorgung fatal, denn der Zugang zu vielen neuen Medikamenten und Impfstoffen w├Ąre verboten. Die Annahme der Initiative h├Ątte auf mehreren Ebenen verheerende Auswirkungen und deshalb ein deutliches Nein am 13.Februar.

Warum ich mich f├╝r ein NEIN einsetze